Mittwoch, 15. April 2015

European Wedding Congress 2015


da ich schon mal in der Nähe war, habe ich vor dem Congress noch einen Abstecher zum Keukenhof gemacht - das wird aber ein eigener Blogpost!

Bevor ich die Hälfte der tollen zwei Tage auf dem European Wedding Congress in Baarn in Holland schon wieder vergessen habe, berichte ich heute lieber mal kurz.
Die Saison nimmt jetzt so richtig Fahrt auf, da waren die zwei Tage mit tollen Vorträgen und einem mal ganz anderen Workshop bei KT Merry und Pearl & Godiva genau das Richtige um aufzutanken. Mit Inspiration, Ideen, Marketingtipps und Gesprächen mit anderen Kreativen aus der Hochzeitsbranche.

Das Kasteel de Hooge Vuursche zwischen Hilversum und Baarn bot definitiv den passenden Rahmen für dieses Event - mit Räumen voller Charme, bestem Service und leckerem Essen. 

Übernachtet habe ich dort nicht (es war mir schlicht und einfach zu teuer), aber ich habe ein süßes kleines Hotel in Hilversum gefunden, das ich nur wärmstens empfehlen kann. Die Villa Trompenberg - eine zum Hotel umgebaute Villa inmitten von Hilversums Villenviertel, wobei ich denke das mindestens die Hälfte von Hilversum aus Villen besteht! Einfach schön dort! 

 

Mittwoch begann der Tag mit einem Vortrag von der Hochzeitsbloggerin Louise Beukes vom engl. Hochzeitsblog B.Loved. Ihr Thema: styled shoots & und wie werde ich veröffentlicht! 
Obwohl ich da ja schon ein bißchen Erfahrung mit habe, konnte ich noch ein paar nützliche Tipps aufschnappen.
Als nächstes stand der Vortrag von KT Merry auf dem Programm - ich liebe ihre Fotos! So war ich begeistert mehr von ihr, ihrem Werdegang und ihrer Arbeit zu erfahren. Und wow - ich möchte auch gerne im Winter in Miami und im Sommer in Californien wohnen! 

Nach der Mittagspause erzählten Pearl&Godiva von ihrer Arbeit und ihrer Inspiration. Es war sehr interessant zu erfahren, das ihre Herangehensweise so ganz anders ist. Aber einen kl. Wermutstropfen gabs schon - dadurch das die Beiden während des Vortrags gesessen haben, verstand man sie sehr schlecht und das irische Englisch ist einfach auch nicht so leicht verständlich wie das amerikanische.
Aber ihre Bildwelten sind einfach nur wahnsinnig schön, das müsst ihr euch unbedingt anschauen!




Den Abschluss des Tages und den besten Vortrags des Tages lieferte Jasmine Star. Sie ist ein kleiner Superstar unter den Hochzeitsfotografen und entweder mag man sie oder eben gar nicht. In ihrem Vortrag packte sie so viele Infos rund um Branding, Marketing und und und, vergaß aber auch nicht ihre persönliche Geschichte von der Studienabbrecherin zur Top10 Fotografin. Alles verpackt mit ganz viel lateinamerikanischen Temperament.
Da das Wetter so schön war (endlich Frühling!) genossen alle die anschließende Cocktailhour auf der Schlossterasse bei netten Gesprächen. So einen ganzen Tag fast nur englisch sprechen ist ganz schön anstrengend ... .


 Am 2. Tag stand für mich der Workshop bei KT Merry und Pearl&Godiva auf dem Programm. Wie schon erwähnt, es war teilweise ganz anders ... ohne viel Theorie, ging es relativ schnell zum fotografieren. Leider kann ich noch nichts zum Thema etc. sagen, da wir die Fotos bis September wegen einer Veröffentlichung unter Verschluss halten müssen. Es war auf jeden Fall super mal einen Tag in de Kopf von Pearl&Godiva reinzuschnuppern und KT Merry bei der Arbeit zu beobachten. Außerdem habe ich drei Rollfilme mit meiner alten, aber heiß geliebten Hasselblad fotografiert - ich warte schon sehr gespannt auf die Filmscans davon!


Die Fotos sind übrigens ein bunter Mischmasch aus meiner Canon 5DMark3 und meiner kleiner Sonydigiknipse - deswegen die Qualitätsunterschiede ...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen