Dienstag, 28. Juli 2015

Hochzeitsfotograf Mülheim / Essen: Sonja & Florian


Diese Hochzeit vereinte viele tolle Dinge zu einer wunderbaren Feier - ein ungewöhnlicher Ort für die Trauung, die Hochzeitstorte wurde im Garten gegessen und die Hochzeitsparty fand in einer Scheune statt! 
Das Aquarius - Wassermuseum in Mülheim bot ein schönes Ambiente für die standesamtliche Trauung. Die hübschen grünen Ecken drumherum waren wunderbar für die Brautpaar- und Familienfotos, die wir schon vor der Trauung gemacht haben. So ist der ganze Ablauf etwas stressfreier und man kann sofort mit seinen Gästen feiern.
Nach einem kleinen Sektempfang im Park wurde mit der Familie und den engsten Freunden im Garten Torte gegessen. So schön entspannt und was ein Glück das, das Wetter so toll mitspielte.
Bevor abends die Party in einer Scheune in der Nachbarschaft mit lecker Grillbuffet startete, nutzen das Brautpaar und ich noch ein halbes Stündchen Zeit mit dem tollen Hochzeitsauto. Mit dem übrigens schon Romy Schneider kutschiert wurde!

Sonja & Florian - es war so ein toller Tag mit Euch! Viel Freude mit dieser kleinen Vorschau.




das süße Brautkleid ist übrigens von Noni aus Köln





















Samstag, 25. Juli 2015

Familienfotos im Münsterland


Sommerzeit ist auch Familienfotozeit! Neben vielen Hochzeiten fotografiere ich im Sommer viele Familien und Kinder draußen, im Grünen oder gerne auch auf dem Spielplatz.

Mit Familie G habe ich mich in der Westruper Heide in Haltern getroffen. Hach, da ist es so schön - ich liebe es dort zu fotografieren. 
Was braucht man unbedingt für schöne Familienfotos? Geduld! Und manchmal Bestechung! In diesem Falle waren es Ufos (ich glaube, es handelt sich um Spielzeug?!). 

Liebe Familie G - viel Freude mit dieser kleinen Vorschau, die CD ist ganz bald im Briefkasten! 







Montag, 20. Juli 2015

10 Jahre Diplom ...


... oder wie die Zeit verfliegt!
Letzte Woche habe ich mir mal einen freien Abend gegönnt und die Ausstellung der Abschlußarbeiten der Fotodesigner besucht. 
Zum ersten Mal haben die Designer in einer der Westfalenhallen alle zusammen in einem großen Raum ausgestellt, anstatt wie sonst auf die gesamte FH verteilt. Ich fands gut so - wie in einer richtigen Ausstellung. Zwei Arbeiten haben mir am besten gefallen, eine Geschichte über Apnoetauchen (Unterwasser hat schon etwas besonderes) und eine architektonische Fotoarbeit über die Umnutzung sakraler Bauten. 

Der Besuch dieser Ausstellung hat mir aber auch vor Augen geführt, das meine Diplomarbeit (jep, damals gabs noch das Diplom) schon 10 Jahre her ist! Manchmal kommt es mir vor als wäre es erst vorgestern gewesen ... 
Die Empfehlung meines Professors war ein Thema zu wählen, das einem am Herzen liegt, was einem Spaß macht. Was lag da näher als etwas mit Pferden zu fotografieren. So schloss sich auch der Kreis, ein großer Bestandteil meiner Bewerbungsmappe für das Studium dreht sich um eine Reportage um mein Pferd.

Ich habe schließlich ein Buch mit sieben verschiedenen und außergewöhnlichen Pferdesportarten fotografiert. "PferdeStärken" beinhaltete je eine Reportage über Freiheitsdressur, Cutting, Vierspännerfahren, Tjosten (Ritterturniere), Voltigieren, Galopprennen und klassisches Reiten.
Ich war unterwegs von Luhmühlen bis Mannheim und war unter anderem auf dem tollen Pfingstturnier vor dem Schloss in Wiesbaden.
Neugierig geworden? Dann habe ich mal ein paar Fotos rausgesucht ...  

Rennstall von Christian Freiherr von der Recke

Renntag auf der Rennbahn in Köln 
Freiheitsdressur mit Bettina Bunne
 
Cutting mit Jürgen Döring
mit Michael Freund beim Maimarkt Turnier in Mannheim
in der Nähe von Frankfurt auf dem heimischen Hof
in der Hofreitschule Bückeburg
bei den Rittern des Mittelalterlichen Spectaculums
Voltigierturniere in Wiesbaden & Luhmühlen mit Tim-Randy Sia
beim Training

Mittwoch, 15. Juli 2015

Hochzeitsfotografin Hamm: Sandra & Henning


Ende Juni hatte ich das Vergnügen den Hochzeitstag von Sandra und Henning fotografisch zu begleiten. Das wunderschöne Gut Kump in Hamm bot dafür einen tollen Rahmen - eine meiner Lieblingslocations!
Selbst bei 14 Grad und dicken, dunkeln Wolken ist dort einfach nur schön - glücklicherweise hat es aber nicht geregnet!

Mittags wurde erst standesamtlich im Familienkreis geheiratet. Nach einem kleinen Imbiss nutzten wir die Zeit bis zur kirchlichen Trauung am Nachmittag ausgiebig für Familienfotos und Brautpaarportraits. 
Die evangelische Kirche zu Drechen ist quasi um die Ecke vom Gut Kump und liegt inmitten von Feldern und Wiesen. Und wie es sich gehört wurde bei der kirchlichen Trauung gelacht und auch ein paar Tränchen verdrückt. 

Bevor abends erst lecker gegessen und später fleißig getanzt wurde, flogen 100 rote Luftballons mit guten Wünschen gen Himmel.
Sandra & Henning - ich hatte einen tollen Tag mit euch und es war schön, ein kleiner Teil eurer Hochzeit gewesen zu sein! Viel Freude mit dieser Vorschau ...